„Stillstand bedeutet Rückschritt“

Reutlingen, 03.08.2017        Ob sich Bernd Dieter zu Beginn seiner Ausbildung im Jahr 1977 hätte träumen lassen, dass er mal 40 Jahre bei REIFF arbeiten würde? Los ging es mit einer Ausbildung zum Großhandelskaufmann in Reutlingen, zwei Jahre später wurde er als Sachbearbeiter in der Abteilung Keilriemen übernommen.

Dank seiner jahrelangen Erfahrung startete er im Januar 1991 richtig durch; Bernd Dieter übernahm die Leitung der Verkaufsabteilung Keilriemenantriebe und Förderbänder.
Unter dem Motto „Stillstand bedeutet Rückschritt“ wechselte er im März 2005 als Spezialist für kraftschlüssige Antriebe von REIFF in Reutlingen zur REIFF-Niederlassung (damals noch Gummi-Roller) nach Eschborn, um die dortige Vertriebsmanschaft zu unterstützen.

Zu diesem Zeitpunkt war der Riemen-, Wälzlager- und Dichtelementeumsatz nahezu bei Null, innerhalb von zwölf Jahren wuchs er auf eine beachtliche Größe an. „Vor allem im Antriebsbereich hat sich das Expertenwissen von Herrn Dieter und sein ausgesprochen hohes Engagement überproportional ausbezahlt“, lobte Hubert Reiff, Geschäftsführer von REIFF Technische Produkte bei der Ehrung von Bernd Dieter.

Heute ist Bernd Dieter Teamleiter im Bereich Antriebs-Lager und Dichtungstechnik. Er betreut sowohl Kunden in der Region Eschborn als Anwendungsberater als auch die Region Unterfranken als Produktverantwortlicher im Außendienst.

Anfängliche „Sprachbarrieren“ wurden zwischenzeitlich überwunden, so dass die Hessen keine auffälligen „Verständigungsschwierigkeiten“ mehr mit dem „Schwabenimport“ haben. Neben seinem beruflichen Engagement feilt der Jubilar an seiner Fußballkarriere und trainiert regelmäßig beim Altherren-Kick der TuRA Niederhöchstadt mit.

Das REIFF-Team gratuliert Bernd Dieter ganz herzlich zum 40 jährigen Jubiläum und dankt ihm für seinen unermüdlichen Einsatz!