Studienverlauf

Neben den handelsüblichen betriebswirtschaftlichen Fächern in den Bereichen: Allgemeine und Spezielle BWL, Volkswirtschaftslehre, Recht, Finanzbuchführung, Mathematik und Statistik, Informationstechnologie usw. werden im Studiengang "Internationaler Technischer Handel" folgende vertiefende Inhalte vermittelt: 

·  Erscheinungsformen des internationalen Handels

·  Organisationsformen des internationalen Handels

·  Interkulturelles Management

·  Marketing im internationalen Handel

·  Rechtliche Rahmenbedingungen im Außenhandel

·  Internationale Finanzierung

Werkstoffkunde: 
Metall- und Legierungskunde,  Kunststoffe und Elastomere,  Werkstoffauswahl und -prüfung;

Grundlagen der Konstruktion: 
Technisches  Zeichnen; Ansichten, Bemaßungen, Passungen und Toleranzen;

Technischer Vertrieb: 
Angebotsmanagement, Solution Selling, Service Excellence , Vertriebssteuerung und -controlling

Teilnahme an unserem englischsprachigen International  Programm in Business;
Auslandsaufenthalt an einer unserer ausländischen Partneruniversitäten; 

Nachhaltigkeit - Ökologisch Fairer Welthandel;

Grundlagen der Fertigungsverfahren:
Umformen, trennen, Verarbeitung von Elastomeren/Thermoplasten, Extrudieren, Kalandrieren, Druckpressen, Transferpressen und Spritzgießen.

Die Inhalte und der Ablauf der praktischen Ausbildung richten sich nach den Besonderheiten des jeweiligen Ausbildungsbetriebes. Auf Wunsch der Studierenden sind in Absprache mit dem Ausbildungsunternehmen auch in der praktischen Ausbildung Auslandsaufenthalte möglich.